«Zurück im Sägemehl»

Teil 5: Der lang ersehnte Moment ist da: Mätthel stellt sich zum ersten Mal seinen Schwingerkollegen im Sägemehl.
Medical Dok-Serie Teil 5
29. Juli 2019
Das Comeback im Schwingkeller war alles andere als leicht. So sehr sich Mätthel auf sein erstes Kräftemessen im Sägemehl freute, so schmerzhaft zeigte ihm sein Körper teilweise die Grenzen auf.

In der Reha, in der Physio und dann im Kraftraum hat Mätthel alles gegeben. Jetzt steht er im Schwingkeller seinem langjährigen Trainingspartner und technischen Leiter, Simon Anderegg, gegenüber. Zusammen tasten sie sich Schritt für Schritt an Mätthels Grenzen vor. Wird er wieder ganz der Alte sein, wenn er zum ersten Wettkampf antritt? So manch ein Kontrahent würde nichts lieber tun, als den Schwingerkönig im Sägemehl zu bodigen.

Mit der richtigen Technik die letzten Handicaps überlisten

Sein rechter Knöchel macht Mätthel noch immer zu schaffen und setzt seiner Beweglichkeit und Belastbarkeit Grenzen. Doch mit der richtigen Technik und ausgewählten, stabilisierenden Bandagen kann er dieses Handicap überlisten. Im Schwingkeller des Schwingklubs Interlaken tüfteln Simon Anderegg und Mätthel neue Bewegungsabläufe aus, die aus Mätthels Schwäche eine Stärke machen – und so manchen Gegner überraschen dürften.

Erleben Sie im letzten Teil der Medical Dok-Serie, wie der Schwingerkönig sich seinen Trainingskollegen stellt.

 

Ich verspreche euch, dass ich 2019 topfit sein und meinen Titel als Schwingkönig verteidigen werde.

Teil 5 zeigt, wie Matthias Glarner sich zurück ins Sägemehl wagt.

 

Details zur Akte «Bauerfeind moves Mätthel» – exklusiv für medizinisches Fachpersonal

Mit Einverständnis von Matthias Glarner stellen wir hier die Therapieempfehlungen zu den verwendeten Bauerfeind-Produkten zur Verfügung.

Einloggen und Akte öffnen