„Drei Fliegen mit einer Klappe“

Der Cocoon lindert Venenleiden, pflegt und bringt Farbe ins Spiel.
Inside Bauerfeind
14. Dezember 2017
Trotz dauerhafter Kompressionstherapie fühlt Ursula Lippold sich wohl in ihrer Haut. Denn schuppige Haut und Juckreiz sind für sie dank eines neu entwickelten Kompressionsstrumpfs kein Thema mehr.

„Zuerst habe ich einen Schreck bekommen und dachte: Oh nein, jetzt muss ich Kompressionsstrümpfe tragen! Als Frau ist man ja doch auch eitel.“ Die ersten Gedanken, die Ursula Lippold durch den Kopf gingen, lassen erahnen, dass sie die Tragweite ihrer Erkrankung vorerst verdrängte. Zu dieser Zeit litt sie an Durchblutungsstörungen, die immer wieder zu Kreislaufzusammenbrüchen führten.

Ungewohntes Terrain

Drei Jahre lang konnten die behandelnden Ärzte nicht mit Sicherheit sagen, was diese Symptome verursachte. Dann stellten sie fest, dass das Blut in Ursulas Körper zu sehr absackte – der Bluttransport, insbesondere aus den Beinen zum Herzen funktionierte nicht voll. Solche Symptome können durch eine geminderte Venentätigkeit, eine sogenannte Veneninsuffizienz, auftreten. Die Ärzte erklärten der 66-Jährigen, dass sich ihr Zustand durch das Tragen von Kompressionsstrümpfen verbessern würde. „Ich weiß, ich sollte natürlich zuerst an den gesundheitlichen Nutzen denken, aber ganz so wohl war mir nicht bei dem Gedanken, dass ich die Strümpfe nun tagein, tagaus tragen sollte.“

Ich vergesse schon nach kurzer Zeit, dass ich einen Kompressionsstrumpf trage.

Kein klassischer Kompressionsstrumpf

Ursulas Bedenken wurden jedoch schnell ausgeräumt: „Der Cocoon sieht überhaupt nicht aus, wie man sich einen klassischen Kompressionsstrumpf vorstellt. Und durch die Farbenvielfalt kann ich immer den zu meinem Outfit passenden Strumpf auswählen“, schwärmt sie. Dass sie sich erst mal mit dem Tragegefühl vertraut machen muss, war Ursula klar – wie schnell sie sich an den Cocoon gewöhnen würde, hat sie dann aber doch überrascht. „Ich vergesse schon nach kurzer Zeit, dass ich einen Kompressionsstrumpf trage.“

Ursulas Kreislaufbeschwerden haben sich durch die Kompressionstherapie nachhaltig verbessert. Und noch ein weiteres Problem konnte sie in den Griff bekommen: „Ich habe ohnehin schon mit trockener Haut zu kämpfen. Wenn ich herkömmliche Kompressionsstrümpfe trage, muss ich meine Beine mehrmals täglich mit einem speziellen Fluid pflegen. Das ist natürlich lästig. Darum ist es eine echte Wohltat, wenn die Pflege bereits im Strumpf steckt.“

Das Hautgefühl ist einfach ganz wunderbar.

Der Strumpf zum Wohlfühlen

Der VenoTrain Cocoon mit integriertem Pflegefaden aus Cellulose, Baumwolle und einem Lipid-Pflegekomplex sorgt dafür, dass die Haut optimal versorgt wird: „Das Hautgefühl ist einfach ganz wunderbar. Da ist kein Schuppen mehr, da ist kein Jucken mehr. Meine Haut wird geschmeidiger, elastischer, sieht wieder schön und gepflegt aus – eine echte Verjüngungskur. Die Strümpfe sind ganz einfach klasse!“

VenoTrain® cocoon

> Hautpflege und Kompression in einem
> mit integriertem Cocoon-Pflegefaden aus Cellulose, Baumwolle und einem Lipid-Pflegekomplex
> in den Farben Black, Blue, Red und Silk

Finde uns direkt in deiner Umgebung

Händlersuche